FKM-Festigkeitsnachweis

24. April 2017
Rechnerischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile

Die Brand Engineering Gmbh bietet Festigkeitsnachweise nach FKM für Maschinenbauteile aus Stahl, Eisenguss- und Aluminiumwerkstoffe an.

Die FKM-Richtlinie

  • ist im Maschinenbau und in verwandten Bereichen der Industrie anwendbar,
  • ermöglicht den rechnerischen Festigkeitsnachweis für stabförmige, für flächenförmige und für volumenförmige Bauteile unter Beachtung aller relevanten Einflüsse,
  • beschreibt den statischen und den Ermüdungsfestigkeitsnachweis, letzteren je nach Beanspruchungscharakteristik als Dauer-, Zeit- oder als Betriebsfestigkeitnachweis,
  • gilt für Stahl, auch für nichtrostenden, bei Bauteiltemperaturen von - 40°C bis 500°C,
  • gilt für Eisengusswerkstoffe bei Bauteiltemperaturen von - 25°C bis 500°C,
  • gilt für Aluminiumwerkstoffe bei Bauteiltemperaturen von - 25°C bis 200°C,
  • ist anwendbar für Bauteile, die mit oder ohne spanabhebende Bearbeitung oder auch durch Schweissen hergestellt werden,
  • erlauben die Bewertung von Nennspannungen wie auch örtlicher, unter Anwendung der linearen Elastizitätstheorie bestimmter Spannungen, die mittels analytischer Lösungen, Finite-Elemente - Berechnungen oder aus Messungen erhalten werden.
zurück zur Übersicht